Einwohnergemeinde Bettlach | bettlach.ch
Montag, 26. Juni 2017
DAS IST BETTLACH
AKTUELLES/PUBLIKATIONEN
AGENDA/VERANSTALTUNGEN
DORFGESCHICHTE
FOTOS/BILDER
STANDORT/VERKEHR
EINWOHNERGEMEINDE
VERWALTUNG
BEHÖRDEN/ORGANE
NEBENÄMTER
WERKHOF
GUICHET VIRTUEL
GEBÄUDE & INFRASTRUKTUR
KANTONALE AEMTER
PARTEIEN
BÜRGERGEMEINDE
KIRCHGEMEINDEN
BILDUNG/SCHULEN
SOZIALES & GESUNDHEIT
ALTERS- UND PFLEGEHEIM
BAUGENOSSENSCH. BAUMGARTEN
FAMILIENANGEBOTE
KINDERTAGESSTÄTTE
SPITEX-VEREIN BETTLACH
VER- UND ENTSORGUNG
SCHUTZ & SICHERHEIT
KULTUR & FREIZEIT
FREIZEIT, SPORT & ERHOLUNG
KULTUR- UND VEREINSHÄUSER
MUSEEN
VEREINE
BETTLACHER BAUERN
GEWERBE & INDUSTRIE
GASTRONOMIE
IMMOBILIEN
EMAIL-VERZEICHNIS
BETTLACH VON A BIS Z
LINKS


NEWS
CVP Bettlach nominiert acht Kandidaten
(Foto: Andreas Toggweiler)

Die CVP Ortspartei hat acht Kandidaten für die Gemeinderatswahl nominiert

An der gut besuchten Nominationsversammlung in den Räumen der Pfadi konnte die CVP Bettlach ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahlen vom 21. Mai 2017 vorstellen. Neben den drei bisherigen Gemeinderäten Thomas Fessler, Enrico Sansoni und Markus Ulrich, welche alle drei je einen KMU-Betrieb in Bettlach führen, kandidieren drei Frauen und zwei weitere Männer.

Es sind dies Susanne Jordi, dipl. Pflegefachfrau und Fusspflegerin, Evelyne Schumacher-Schlacher, Kauffrau und Mitglied der Betriebskommission Kindertagesstätte und Marlène Zoppelletto, Mitglied der Gesellschaftskommission und engagiert für die jährliche Seniorenreise. Boris Lisser vertritt die junge Generation: Er ist von Beruf Uhrenmacher und absolviert derzeit die Rekrutenschule. Mit Marco Schommer, dipl. Betriebsingenieur ETH und Präsident der Gesundheits- und Gesellschaftskommission steht eine weitere bereits heute für die Gemeinde engagierte Persönlichkeit zur Wahl.

«Sowohl bezüglich Alter und beruflichen Hintergrund tritt die CVP auch in diesem Wahljahr mit einem breiten Kandidatenticket an» schreibt die Partei in einer Mitteilung.

Die CVP Bettle will sich als bürgerliche Alternative weiter für Familien- und Altersfragen, das Gewerbe, solide Finanzen und eine gesunde Dorfentwicklung mit guter Schule, Kindertagestätte und intakter Infrastruktur stark machen.

Anwesend an diesem milden Vorfrühlingsabend bei Grillwurst vom Feuer und Alphornklängen von Ruedi Bauriedl waren auch die beiden Regierungsräte Roland Heim und Roland Fürst sowie zahlreiche Kantonsratskandidaten der Amtei. (tsb)

(Quelle: Grenchner Tagblatt, 09.03.2017)
10.03.2017 | Wyss Sophie
Publikationen
FOTO


NEWS-LINK
keiner
DOWNLOAD
keine