Einwohnergemeinde Bettlach | bettlach.ch
Mittwoch, 30. November 2022
DAS IST BETTLACH
AKTUELLES/PUBLIKATIONEN
AGENDA/VERANSTALTUNGEN
DORFGESCHICHTE
BETTLACHSTOCK - UNESCO WNE
FOTOS/BILDER
STANDORT/VERKEHR
EINWOHNERGEMEINDE
VERWALTUNG
GUICHET VIRTUEL
BEHÖRDEN/ORGANE
NEBENÄMTER
WERKHOF
KANTONALE AEMTER
GEBÄUDE & INFRASTRUKTUR
PARTEIEN
BÜRGERGEMEINDE
KIRCHGEMEINDEN
BILDUNG/SCHULEN
VOLKSHOCHSCHULE GRENCHEN
SOZIALES & GESUNDHEIT
ALTERSZENTRUM BAUMGARTEN
IMMOBILIEN
SPITEX BETTLACH
BAUGENOSSENSCH. BAUMGARTEN
FAMILIENANGEBOTE
KINDERTAGESSTÄTTE
VER- UND ENTSORGUNG
SCHUTZ & SICHERHEIT
KULTUR & FREIZEIT
FREIZEIT, SPORT & ERHOLUNG
KULTUR- UND VEREINSHÄUSER
MUSEEN
VEREINE
BETTLACHER BAUERN
EMAIL-VERZEICHNIS
BETTLACH VON A BIS Z
GEWERBE & INDUSTRIE
GASTRONOMIE
LINKS


NEWS
Der Firma Mathys geht es gut - dennoch gibt es 14 Entlassungen
Andreas Toggweiler
Foto: Maddalena Tomazzoli


Die Medizinaltechnik-Firma Mathys AG in Bettlach hat 14 Entlassungen ausgesprochen. CEO Benjamin Reinmann begründet diese mit einer strukturellen Neuausrichtung der Firma.

Am Montag wurde die Belegschaft über die Entlassungen orientiert, wie Reinmann Informationen dieser Zeitung bestätigt. Hintergrund der 14 Entlassungen sei eine strategische Neuausrichtung der Firma, erklärt der im August 2017 neu eingesetzte CEO, der zuvor für Ypsomed gearbeitet hatte. Ein weitergehender Stellenabbau sei nicht vorgesehen.

Demnach werde man in den nächsten drei Jahren die Firma, welche orthopädische Implantate entwickelt und herstellt, noch stärker auf Produktentwicklung und Dienstleistungen nach dem Verkauf ausrichten. «Bei dieser Neuausrichtung und auch aufgrund der Digitalisierung entfallen gewisse Stellen, andere kommen hingegen hinzu», erklärt Reinmann. Er betont, dass Mathys in den vergangenen fünf Jahren auch rund 50 Stellen neu geschaffen habe. Mit der definierten Wachstumsstrategie sei neben dem After Sales Service vor allem im Aussendienst ein Aufbau im Gange.

Der Firma geht es gut

Der Stellenabbau betreffe alle Bereiche der Firma am Sitz in Bettlach. Betroffene erfahren, abhängig von Alter und Dienstjahren, zusätzliche Unterstützung, z.B. in Form einer verlängerten Kündigungsfrist. Zudem stehe allen Betroffenen eine interne Beratung beim Bewerbungsprozedere zur Verfügung.

Reinmann erklärt ferner, dass es der Firma gut gehe und auch für das laufende Jahr Wachstum geplant sei. Auf der Firmenhomepage sind zurzeit vier Stellen und eine Lehrstelle als Konstrukteur ausgeschrieben.

(Quelle: Grenchner Tabglatt, 22.11.2018)
23.11.2018 | Hida Nergime
Publikationen
FOTO


NEWS-LINK
keiner
DOWNLOAD
keine